Dinge die Sie beachten sollten bevor Sie Wolfsblut Hundefutter kaufen

Wolfsblut-Hundefutter

Besitzen Sie einen Hund und sind sich unsicher darüber, ob das Futter, was sie füttern, ihrem Hund auch mit den Nährstoffen versorgt, die er braucht, um ein gesundes und langes Leben zu führen.

Oder haben Sie vor, einen Hund zu adoptieren und sind sich nicht sicher, welche Anforderungen gutes Hundefutter erfüllen sollte, damit es ihrem zukünftigem Freund auch gut geht?

Da diese Fragen häufig bei Hundebesitzern auftauchen, werde ich Ihnen in diesem Artikel zeigen, worauf Sie beim Kauf von Hundefutter achten sollten.

Um Ihrem Hund also das beste Hundefutter bieten zu können, sollten Sie folgende Punkte beachten.

Namentlich erwähnte tierische Proteine am Anfang der Zutatenliste

Worauf Sie beim Kauf von Hundefutter auf jeden Fall achten sollten ist, dass am Anfang der Zutatenliste tierisches Protein gelistet ist. Es ist sehr wichtig, dass dies der Fall ist, da die Zutaten nach Gewicht aufgelistet werden. Wenn das tierische Protein auf dem ersten Platz der Zutatenliste steht, bedeutet das also, dass der größte Anteil der im Futter enthalten Zutaten tierisches Protein ist, was ein sehr wichtiger Bestandteil Artgerechter Ernährung von Hunden ist.

Sie sollten außerdem darauf achten, dass wirklich tierisches Protein im Futter enthalten ist. Tierisches Protein zeichnet sich dadurch aus, dass es namentlich erwähnt wird (z.B. Hähnchen, Lamm und so weiter.)

Wenn dies nicht der Fall ist, wird häufig nur von „Fleisch“ gesprochen. Hierbei handelt es sich dann häufig um Proteinquellen, die aus dubiosen Quellen stammen.

Zusätzliche Proteinquellen neben frischem Fleisch

Wenn es sich bei der ersten Zutat, die auf der Zutatenliste genannt wird, um frisches Fleisch handelt, sollten Sie darauf achten, dass innerhalb der ersten drei Zutaten, die genannt sind, eine alternative Proteinquelle enthalten ist.

Hierauf sollten Sie achten, da frisches Fleisch sehr viel Wasser und wenig Proteine enthält und Ihr Hund bei nichtbeachten dieses Punktes unter Umständen nicht die Optimale Versorgung mit den Stoffen bekommt, die Sie Ihm gerne anbieten würden.

Ein langes Haltbarkeitsdatum

Um Ihrem Hund das frischeste Futter bieten zu können, welches Sie bekommen, sollten Sie auf jeden Fall das Haltbarkeitsdatum des Futters vor dem Kauf kontrollieren

Wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum noch mindestens sechs -ideal wären zehn bis elf Monate- entfernt liegt, können Sie davon ausgehen, dass es vor relativ kurzer Zeit produziert und abgefüllt wurde und somit relativ frisch ist.

Außerdem gibt es Futter, das bis zu zwei Jahre lang haltbar ist. Dieses Futter ist jedoch mit Konservierungsstoffen versetzt, die eine längere Haltbarkeit gewährleisten. Da, wie bereits erwähnt, in dieser Art des Hundefutters chemische Konservierungsstoffe enthalten sind, sollten Sie eher auf die erstgenannte Variante zurückgreifen.

Ganzes Gemüse, Früchte und Getreide

Gemüse, Früchte und Getreide versorgen Ihren Hund mit Vitaminen, die für eine artgerechte Ernährung dringend notwendig sind.

Wenn Sie frisches Hundefutter kaufen, sollten Sie darauf achten, dass nicht zu viele Zutaten enthalten sind. Hierbei ist es normal, dass das Futter in mehreren Behältnissen verkauft wird und erst von Ihnen zubereitet werden muss.

Ein Beispiel hierfür könnte Beispielsweise die Kombination aus Reis und Tomaten sein.

admin
 

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: